Eckhaus mit Praxis

Eckhaus mit Praxis
Köln

Innerhalb eines neuentstehenden Areals markiert dieses Haus mit seiner zeitgenössischen Kubatur den prominenten Eckpunkt. Seine helle Backsteinfassade mit bodentiefen Fenstern faltet sich an beiden Eingängen, den Terrassen und Balkonen in unterschiedlichen Winkeln nach innen und gewährt so Bewohnern und Praxisbesuchern spannende Aussichten. Innerhalb eines denkmalgeschützten Ensembles angesiedelt, interpretiert der Entwurf seine Nachbarschaft zeitgenössisch neu und fügt sich dennoch durch seine Materialität wie auch sein geneigtes und zugleich modern moduliertes Dach respektvoll ins städtebauliche Gefüge ein. Die Nutzung ist geschossweise organisiert. Unter- und Erdgeschoss sind den Praxisräumen vorbehalten, im ersten Obergeschoss liegen Schlafzimmer und Bad, im zweiten Obergeschoss Küche und Essplatz. Darüber befindet sich der Wohnraum mit Terrasse und einem Zugang zur Dachterrasse. Die Ausstattung ist der anspruchsvollen Funktion entsprechend hochwertig, mit Holzeinbauten und partiell in Sichtbeton gestalteten Oberflächen.